16 November 2017

Tunisia is calling

Vor Wochen habe ich zum ersten Mal von ominösen Anrufen aus dem Ausland gelesen. Im Prinzip handelt es sich um Abzocke, da beim Rückruf große Kosten entstehen. Eine ähnliche Variante gibt es schon unter der Telefonnummer 110.



13 November 2017

Riesenschnitzel gegen Bärenhunger

Die hungrigen Männer aus Nah und Fern treffen sich heute im Bergschlößchen in Hartmannsdorf. Schon vor der Gaststätte ist ein lautes Murren und Knurren zu vernehmen. Oha, hier hat keiner einen kleinen Hunger, sondern richtig ausgewachsenen Bärenhunger! Nur gut, dass heute Riesenschnitzeltag ist, deshalb sieht mein Teller auch gut gefüllt so aus:



12 November 2017

ML-23

Meine Runde durch den Niederwiesaer Wald führt mich bis auf einige hundert Meter an einen LostPlace. Das macht mich neugierig. Langsam nähert sich das Ziel und ich besichtige zuerst den Wegpunkt. Hier soll der Zugang zum Munitionslager 23 sein. Schnell ist ein verrostetes Stahlrohr und ein runder Einstieg ausgemacht. Es sieht wie ein Brunnen aus.



Das Verbot der Erkundungstour im Inneren übergehe ich locker, doch ein Blick in den Schacht zeigt, dass die Räumlichkeit unter Wasser steht. Da fällt die Entscheidung leicht, dem Verbot doch zu folgen und artig das Weite zu suchen. Allerdings gibt es auch andere Cacher, die ihre Eindrücke schildern. Deshalb hier der Link zu weiteren Infos und Fotos.



Geocache #1.746: HIDDEN PLACES - (LP) - Genh Qvpu

Geocachingnachmittag in Niederwiesa













09 November 2017

Nebel in HDR

Normalerweise ist es kein Problem, den bunten Schornstein im Chemnitzer Stadtbild zu entdecken. Kaum kommt aber herbstlicher Nebel dazu, wird es schon schwieriger:

05 November 2017

Schloss Wolkenburg







Ritter Haubold's Schatz

Heute läuft es ganz gut beim Geocachen, darum traue ich mich auch an einen Multicache. Hier müssen mehrere Stationen gefunden werden, bis der letzte Hinweis zum Logbuch führt.



Die erste Hürde ist das Auffinden des Hauboldfelsen. Für mich aber kein Problem, da ich den Aussichtspunkt auf der anderen Seite der Mulde kenne. So schaue ich mir zwar die wegweisenden Fotos an, laufe aber schnurstracks zur gemütlichen Sitzecke im Freien. Hier muss ich eine Peilung vornehmen: 70m in Richtung der Flußströmung. Nichts leichter als das und schon habe ich den Wegpunkt im Smartphone gespeichert. Nur noch dem Radar folgen, bis das Versteck ausgemacht ist. Und auch hier ist ein Erfolg zu verbuchen!



Geocache #1.736: Ritter Haubold's Schatz

LP: Bahnhof Wolkenburg



Der stillgelegte Bahnhof in Wolkenburg hat mir schon einiges an Kopfzerbrechen gebracht! Das Logbuch will sich einfach nicht zeigen: die suchende Hand habe ich schon in irgendwelche Löcher gesteckt und mich schon darauf eingestellt, dass ein Lost-Place-Monster mir in den Finger beißt. Oder plötzlich eine große Spinne den Arm hochklettert. Auch hätte jederzeit der Holzfußboden unter meinem Gewicht kapitulieren können. Oder ich ertappe einen Fotografen im Inneren des Zutritt-verboten-Bahnhofs. Er fühlte sich sichtlich ertappt... Doch heute bin ich auch hier erfolgreich! Endlich ein Smiley auf der Karte :)



Geocache # 1.735: LP: Bahnhof Wolkenburg