09 Juli 2017

1.Street Food Park Chemnitz & Ice Cream Festival



Zum ersten Mal findet in Chemnitz ein Foodfestival statt. Nichts wie hin, besonders, da Uwe sich mit mir treffen will. Wir wollten schon lange mal ein Bier zusammen trinken, da kommt uns so ein kleines Festival recht.



Auf dem Neumarkt steht Stand neben Stand und es duftet herrlich! Auf ist das Essen schön präsentiert, da lohnt es sich, die Kamera zu zücken. Als erstes wollen wir uns mit Afrikanischem Essen eine Grundlage schaffen: bei mir gibt es Gulasch mit Couscous und Uwe wählt die Bohnenvariante. Schmeckt gut!



Nun haben wir die Getränke im Visier: Wein aus den unterschiedlichsten Beeren, Likörchen, Cocktails, Milchshakes, Eistee, Kaffee... wir entscheiden uns dann doch für ein Radler, bin ja auch mit dem Rad in die Stadt gefahren.



Wir schlendern von Stand zu Stand und studieren die angebotenen Speisen. Zum Teil sieht es gar nicht so ausländisch aus. Aber das kann auch daran liegen, dass ich eh selten in eine gutbürgerliche deutsche Kneipe gehe. Das dauert mir einfach viel zu lange...



Und schon hat Uwe wieder etwas Hunger. Er gönnte sich eine Quesadilla. Die Portion ist so klein, da wird man doch nicht satt davon. Aber dazu später mehr...

Ein Stand hat es uns besonders angetan: hier wird mit Stickstoff Eiscreme und kalte Getränke hergestellt. Und das geht ganz schnell: Flüssigkeit in die Eismaschine, einen guten Schluck flüssigen Stickstoff dazu, Eismaschine zwei Minuten laufen lassen, ausschalten und das Eis ist fertig. Klasse! Wir gönnen uns aber den Eistee, da wir durstig sind.



Als kleine Zwischenmahlzeit gibt es eine angeröstete Heuschrecke. Davon wird man nicht satt, nachdem aber die Überwindung geklappt hat, schauen wir in mehr oder weniger entsetzte Gesichter der anderen Gäste. Aber es schmeckt nach Chips, stellt also überhaupt kein Problem dar. Uwe gönnt sich noch ein Philly Cheese Steak Sandwich, dann ist aber Zeit für die Heimreise.

Keine Kommentare: