10 Juli 2017

Mit dem Rad zur Arbeit

Heute fahre ich also zum ersten Mal mit dem Rad zur Schönherrfabrik. Mein Weg führt mich zum Chemnitz-Center, über die Autobahn, an den Tankstellen vorbei und am Sax links den Berg runter. Hier kann ich es laufen lassen, maximal im größten Gang etwas mittreten.

Ein Stellplatz finde ich direkt unter der Stahltreppe. Nanu, hier standen schon mal deutlich mehr Räder? Ob die paar Tropfen meine Kolleginnen und Kollegen abgehalten haben? Das wird schon so sein. Ich habe durch die kürzeste Strecke keine halbe Stunde benötigt. Klasse! Auf dem Heimweg wähle ich die längere Strecke, da ich hier keine Autos in meiner Nähe habe und die Anstiege moderat sind. Durchgeschwitzt bin ich dann trotzdem :D

Keine Kommentare: